Haus.Reif

Bautagebuch SCALA 131S

Wir sind Sophie und Stefan und haben uns Ende letzten Jahres für ein Haus von SCALA entschieden. Wieso? Weil wir bei SCALA ein komplett schlüsselfertiges Haus zum fairen Preis bekommen. Da wir zwei kleine Kinder haben, ist jede Minute auf der Baustelle mit viel Aufwand und Planung verbunden. Bei SCALA kümmert sich unser Berater und das SCALA Team um unser Bauprojekt und hält uns so den Rücken frei. Gerade deswegen waren wir von diesem Konzept sehr begeistert. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt war für uns die Kosten-Kalkulation: Bei unserem SCALA Haus wissen wir bis auf den Cent genau, welche Kosten auf uns zu kommen. Wir können genau kalkulieren, uns erwarten keine bösen Überraschungen und wir müssen nicht für jede Türe, jede Fliese, Badewanne oder Co. unzählige Angebote einholen.

Außerdem war SCALA HAUS eindeutig die Fertighausfirma mit den besten Grundrissen. Zu unserer großen Überraschung war es überhaupt kein Problem, beim Grundriss doch noch dies und das zu ändern. Allgemein sind wir von der Flexibilität von SCALA HAUS sehr begeistert, immerhin bauen wir im Hang und haben deswegen auch einen Keller dabei. Demnach musste der Plan so abgeändert werden, dass Platz für einen Kellerabgang ist, der Technikraum wurde in unserem Fall auch in den Keller verlegt und sogar alle Pläne (für die Einreichung und für die Kellerfirma) haben wir von SCALA bekommen.

Unsere Einreichpläne sind nun übrigens schon fertig und wir warten nur noch auf unsere Baubewilligung.

September 2020: die Bemusterung

Vor der Bemusterung gab es einiges zu tun für uns. Wir planten unsere Küche, haben uns überlegt wie wir einrichten wollen und wo die Lichtschalter, Lichtauslässe und Steckdosen hinkommen sollen. Dazu haben wir uns unseren Einreichplan geschnappt und sind Raum für Raum durchgegangen.

Ein Tipp: Mit bunten Stiften (eine Farbe für Steckdosen, eine Farbe für Lichtschalter, eine Farbe für Lichtauslässe und eine Farbe für Wasserhähne) haben wir auf einer vergrößerten Einreichplan-Kopie vorab alles eingezeichnet. Als kleine Denkstütze!

Tag der Bemusterung
Die Bemusterung beginnt mit dem elektrischen Teil. Dabei wird festgelegt wo die Lichtschalter, Lichtauslässe und Steckdosen sein sollen. Auch zwei Leerverrohrungen und ein Außenwasseranschluss sind bei SCALA Haus inklusive und sollen definiert werden. Sogar eine Glocke ist beim „komplett-schlüsselfertigen“ Fixpreis von SCALA Haus inkludiert. Ein Tipp: Es stehen einem eine Gesamtanzahl an Elektro Punkten (Lichauslass, einzelne Steckdose, Lichtschalter) zur Verfügung – wie man diese aufteilen will, kann jeder selbst entscheiden. Ein Doppel-Lichtschalter gilt nur als 1 Elektropunkt! Wenn man im Vorfeld entsprechend plant, geht sich das alles prima aus.

Danach haben wir mit den gestalterischen Themen weitergemacht: Welche Fliesen? Welche Größe? Wie sollen sie verlegt werden? Soll der Holzboden lackiert oder geölt sein? Wie soll die Treppe aussehen? Wie das Geländer? Welche Fenster und Türgriffe? Es gibt so viel zu entscheiden, dass man sich zum Schluss gar nicht mehr an alles erinnern kann. Deshalb bekommt jeder nach der Bemusterung eine Kopie des Bemusterungs-Protokolls mit auf den Heimweg. So können wir auch noch Wochen danach nochmal in Ruhe nachsehen, was wir alles ausgesucht haben.

Möchtest du wissen, für welche Ausstattungen wir uns im Detail entschieden haben?

Dann lies gerne hier weiter.

Impressionen
Impressionen
No items found.
Grundrisse
Grundrisse
Grundrisse
No items found.
Weitere Beiträge: