DIE SCALA KLIMAWAND

Eine Wand, bei der einfach alles „stimmt“

Ein Fertighaus besteht zu großen Teilen aus Holz und das ist gut für das Klima. Denn während des Wachstums entziehen und binden Bäume das Treibhausgas Kohlendioxid (CO₂) aus der Luft. Jeder Kubikmeter Holz verringert so die Kohlendioxidbelastung um rund eine Tonne! Holz lässt sich zudem energiesparend verarbeiten und trägt als rein natürlicher Baustoff viel zur Wohlfühlqualität bei. Der hohe Dämmwert führt zu einem sehr niedrigen Heizenergiebedarf. All das ist gut für die Umwelt und ermöglicht dir, nachhaltig zu bauen und zu wohnen.

Handverarbeiteter, fugenloser und vor Ort aufgebrachter Endputz
Gibt deinem Haus die Farbe.
Im Werk aufgebrachter armierter Unterputz
Schützt dein Haus schon während der Bauphase.
EPS-Plus Fassadendämmplatten
Sorgen für eine optimale Wärmedämmung.
Zementgebundene Span- oder Gipsfaserplatte
Ideal platzierte Aussteifungsebene und Tragschicht für die äußere Dämmung.
Holzriegelkonstruktion mit Mineralwolldämmung
Sorgt für Stabilität und wohlige Wärme.
Dampfbremse
Schützt den Wandaufbau vor Feuchtigkeit. So bleibt dein Haus wertbeständig, über viele Generationen hinweg.
Installationsebene
Schützt die thermische Hülle Deines Hauses. Hier werden die Elektro- und Sanitärleitungen verlegt ohne die Dampfbremse zu durchtrennen. Die Installationsebene wird durchgehend bei allen Außenwänden angebracht und ermöglicht auch spätere Installationen.
Baubiologische Gipsfaserplatte
Durch die eingearbeiteten Fasern können auch schwere Lasten mühelos befestigt werden. Nachweislich sorgen Gipsfaserplatten für ein gutes Raumklima und
Behaglichkeit.
Vollflächige Verspachtelung
Für saubere, stoßfreie Oberflächen.

Somit steckt in jeder einzelnen Schicht der SCALA KLIMAWAND das Maximum an Funktionalität, Nachhaltigkeit und Wohlfühlqualität. Ein Dämmwert mit 0,09 W/m²K – besser als Passivhausstandard! – spricht eine eindeutige Sprache ... und schont die Umwelt ebenso wie deine Geldtasche!

Zurück zu Vorteile